Inware AG
Willkommen beim Christlichen Schiedsgericht Schweiz

Christen sind aufgefordert, ihre Rechtshändel selber zu regeln (1. Kor. 6, 1 ff.). Soweit das staatliche Recht es zulässt, sollte die Möglichkeit genutzt werden.

Das Christliche Schiedsgericht Schweiz (CSG) bietet eine private Gerichtsbarkeit mit vorangehender Mediation/Schlichtung und/oder Supervision an.

   

Für schiedsfähige Konflikte ersetzt das Verfahren des CSG die staatliche Gerichtsbarkeit inklusive vorausgehendes Schlichtungsverfahren (Sühn-/Vermittlungsverhandlung) vollständig.

Schiedsfähig ist jeder Anspruch, über den die Parteien frei verfügen können (Art. 354 Schweizerische Zivilprozessordnung). Mehr dazu unter Lehre 

Für nicht schiedsfähige Konflikte bietet das CSG eine Mediation/Schlichtung an der Stelle des staatlichen Schlichtungsverfahrens oder als Zwischenverfahren in einem laufenden Prozess an (Art. 213 f. Schweizerische Zivilprozessordnung).
 
Parteien, die das CSG anrufen wollen, müssen dies in einer Schiedsklausel vereinbart haben (z.B. in Vereinsstatuten oder in einem schriftlichen Vertrag) oder extra dafür eine Schiedsvertrag unterschreiben sowie ein Gesuch einreichen (Ablauf). Mehr dazu unter Formulare.